Artikel zum Kooperativen Lernen:

Die folgende Artikelsammlung liefert Hintergrundinformationen zum Kooperativen Lernen. Es stehen Artikel zur ganzen Bandbreite des Kooperativen Lernens zur Verfügung, etwa zur Individualisierung, zum Classroom-Management und zur Leistungsbeurteilung.

Allgemeines und Grundsätzliches

Mit Kooperativem Lernen erfolgreich unterrichten
Behandelt werden grundlegende Fragen zum Kooperativen Lernen: Was sind die Besonderheiten dieses Konzepts? Wie unterscheidet sich das Kooperative Lernen von älteren gruppenpädagogischen Ansätzen? Wie werden die Klippen umschifft, die herkömmlichen Gruppenunterricht oft scheitern lassen? und wie sieht ein kooperatives Klassenzimmer in der Praxis aus?
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: PÄDAGOGIK 4/07, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 6 Seiten
Kooperatives Lernen im Unterrichtsalltag
Im folgenden Beitrag wird zunächst ein knapper Überblick über das Kooperative Lernen gegeben. Vor diesem Hintergrund werden einige Praxishinweise formuliert, die die Umsetzung im Unterricht erleichtern sollen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: E[LAA]N Magazin für Lehramtsanwärter, Nr. 4/2007
Umfang/Länge: 5 Seiten
Kooperatives Lernen: Motivierter und erfolgreicher lernen
In diesem Fachartikel wird die Bedeutung der Zusammenarbeit für die Freude am Lernen betrachtet. Es wird darauf eingegangen, welche Vorteile aktives Lernen aufweist und wie Kooperatives Lernen gelingen kann.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: SchulVerwaltung - spezial, Nr. 4/2017
Umfang/Länge: 4 Seiten
Kooperatives Lernen und kognitive Aktivierung – Eine Deutschstunde in der Oberstufe
Wie sich kooperative Unterrichtsmethoden nutzen lassen, um die Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe kognitiv zu aktivieren, wird in diesem Fachartikel verhandelt. Dies wird anschaulich anhand einer Unterrichtsstunde erarbeitet.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: PÄDAGOGIK 5/15, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 4 Seiten
Fächer: Deutsch
Stufen: alle
Kooperatives Lernen auf dem Prüfstand der Hattie-Studie
In diesem Fachartikel werden die wichtigsten Ergebnisse der Hattie-Studie zusammengefasst. Dabei wird festgestellt, dass das Kooperative Lernen ein wichtiger und wirksamer Faktor für effektive kognitive, soziale Lernprozesse darstellt.
Autor/Autorin: Thomas Kremers
Umfang/Länge: 28 Seiten
Lernen sichtbar machen
In diesem Interview mit Ludger Brüning wird die Bedeutung des Lernens besprochen. Dabei wird verhandelt, wie Lernen konkret gelingen kann, was gute Pädagoginnen und Pädagogen ausmachen und welchen Beitrag Fort- und Weiterbildungen zum Bildungsweg leisten.
Autor/Autorin: Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Herkunft: Fortbildungsprogramm 2014/2015 der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich.
Umfang/Länge: 4 Seiten
Gesprächserziehung im Unterrichtsalltag
Hier wird dem Problem nachgegangen, dass Lernende sich häufig nicht aufeinander einlassen, einander oder der Lehrkraft nicht so zuhören, dass sie die Informationen aufnehmen. Es werden Verfahren vorgestellt, die eine wechselseitige Aufmerksamkeit herausfordern und so einen wirklichen Lernprozess in Gang setzen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Praxisforum, Schulmagazin, Nr. 10/2006
Umfang/Länge: 4 Seiten
Eine positive Lernatmosphäre schaffen
Was kann ich tun, damit im Schulhaus und in meinem Klassenzimmer eine positive Atmosphäre entsteht? Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Fortbildungen für schulentwicklung.ch in Winterthur.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 3 Seiten
Schülervorträge als Ausgangspunkt mündlicher Kompetenzentwicklung
Wenn es um Präsentationen geht, stehen meist der Redner und seine Rede im Vordergrund. Was aber ist mit den Zuhörern? Wie lassen sich ihre Kompetenzen nicht nur in ihrer Zuhörerrolle, sondern auch als künftige Redner gezielt entwickeln? Das Beispiel einer Gesamtschule zeigt, wie die Präsentationskompetenz bei Rednern wie Zuhörern in gleicher Weise systematisch entwickelt werden kann.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: PÄDAGOGIK 12/2011
Umfang/Länge: 5 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle
Schüleraktivierendes Lehren und Kooperatives Lernen - ein Gesamtkonzept für guten Unterricht
In diesem Fachartikel stellen Brüning und Saum das Konzept des Kooperativen Lernens im Überblick vor. Es wird gezeigt, wie dieses als Gesamtkonzept für guten Unterricht sorgen kann.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Nordrhein-Westfalen (Hg.), Frischer Wind in den Köpfen. Sonderdruck, Bochum 2011.
Umfang/Länge: 10 Seiten
Fächer: Fächerübergreifend, Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle
Frontalunterricht und kooperatives Lernen
In diesem Beitrag wird am Beispiel des Lehrervortrags anschaulich vorgestellt und erläutert, wie Frontalunterricht so gestaltet werden kann, dass die Schülerinnen und Schüler auch die darin vermittelten Informationen verstehen und behalten können.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Praxisforum, Schulmagazin, Nr. 9/2006
Umfang/Länge: 4 Seiten
Stufen: 1. Klasse, 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse, 2. Klasse, 3. Klasse, 4. Klasse, 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse, alle
Häufige Fehler beim Einsatz des Kooperativen Lernens und was man dagegen tun kann
Dieser Fachartikel beschreibt rund 20 Fehler, die in der Praxisbegleitung von Lehrpersonen häufig anzutreffen sind. Ausserdem enthält er Tipps, wie diese Fehler vorgebeugt werden können.
Autor/Autorin: Karlheinz Schülin, Norm und Kathy Green
Umfang/Länge: 9 Seiten
Über die Schwierigkeiten zu motivieren – Schülerinteressen im Gesellschaftslehre-Unterricht
Was fängt man mit einer Klasse an, die offensichtlich nicht das geringste Interesse an einer aktiven Mitarbeit hat? Die im betreffenden Fach lieber »in Ruhe« gelassen werden möchte? Wie findet man heraus, ob es etwas gibt, was die Schülerinnen und Schüler vielleicht doch interessieren könnte? Und wie kann man den Unterricht dann so organisieren, dass die Schüler »Feuer fangen« und »am Ball bleiben«?
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: PÄDAGOGIK 2/19, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 4 Seiten
Fächer: Fächerübergreifend, Räume, Zeiten, Gesellschaften / Geografie, Geschichte
Stufen: 10. Klasse, 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Kooperatives Lernen braucht Einzelarbeit
In diesem Fachartikel wird die Bedeutung der Einzelarbeit für Kooperatives Lernen behandelt. Denn in diesem ersten Schritt erhalten alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich im eigenen Tempo am Lerngegenstand zu beteiligen. Deshalb wird die Think-Pair-Share-Methode vorgestellt.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Lernende Schule, Nr. 33/2006
Umfang/Länge: 2 Seiten
Kooperatives Lernen versus Direkter Unterricht
In diesem Fachartikel wird aufgezeigt, dass jede Lehr- und Lernform ihre Stärken hat. Es gehört zu den Kompetenzen der Lehrpersonen, diese Stärken zu kennen und sie im eigenen Unterricht zu einer wirksamen Dramaturgie zu vereinigen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Schulmagazin 5-10, Impulse für einen kreativen Unterricht
Umfang/Länge: 5 Seiten
Warum eigentlich kooperieren?
In diesem Fachartikel geht es um den Gewinn, der Kooperatives Lernen mit sich bringt. Es werden die Auswirkungen dieser Methode auf den Lernerfolg aufgeführt und Gründe für die Lernwirksamkeit erklärt.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: nds - neue deutsche schule. Hrsg.: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, LandesverbandNordrhein-Westfalen
Umfang/Länge: 2 Seiten
Stufen: alle
Schüleraktivierendes Üben, Wiederholen und Vertiefen – Methoden des Kooperativen Lernens sinnvoll nutzen
In diesem Fachartikel geht es um die Aktivierung von Lernenden. Dabei werden die Einsatzmöglichkeiten des Kooperativen Lernens verhandelt. Anhand des Gruppenturniers und der Strukturierten Kontroverse wird beispielhaft aufgezeigt, wie dies im Schulalltag gelingen kann.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: PÄDAGOGIK 12/12, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 5 Seiten

Schulorganisation, Unterrichtsentwicklung und Lehrerfortbildung

Unterrichtsentwicklung nach dem Konzept des Kooperativen Lernens
Wie fange ich an, das Kooperative Lernen in meinen Unterricht zu integrieren? In welcher Reihenfolge führe ich die Methoden des Kooperativen Lernens in meinem Unterricht ein? Wie kann ich meinen Unterricht nach dem Konzept des Kooperativen Lernens entwickeln? Dieser Prozess soll hier Schritt für Schritt vorgestellt werden. Wir begleiten dazu einen Kollegen auf diesem Weg und erläutern die einzelnen Etappen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Hans-Günter Rolff (Hrsg.): Handbuch Unterrichtsentwicklung. Beltz Verlag, 2015. ISBN 9783407831842
Umfang/Länge: 10
Aus: Handbuch Unterrichtsentwicklung
Fächer: alle
Stufen: Andere
Kooperatives Lernen in Lehrer- und Schülertrainings
In diesem Fachartikel wird aufgezeigt, wie Kooperatives Lernen gelingen kann. Die Grundprinzipen werden erklärt und die Fertigkeiten für kooperatives Lernen in Lehrer- und Schülertrainings aufgezeigt. Zum Schluss wird eine mögliche Einführung des kooperativen Lernens in der Schule dargestellt.
Autor/Autorin: Gerold Brägger, Norbert Posse
Herkunft: Gerold Brägger, Norbert Posse: Instrumente für die Qualitätsentwicklung und Evaluation in Schulen (IQES), Band 1. hep verlag, 2007. ISBN 9783039053483
Umfang/Länge: 10 Seiten
Aus: IQES-Handbuch: Band 1
Fächer: alle
Stufen: Andere
Schule für Kooperatives Lernen fit machen
In diesem Beitrag geht es um die Umsetzung von Kooperativen Lernen in der eigenen Schule. Zentrale Bedingungen dafür sind eine geeignete innere Organisation der Schule sowie ein passendes Fortbildungskonzept für die Lehrkräfte.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 18 Seiten
Kooperatives Lernen in kooperativen Schulen
In diesem Fachtext geht es darum, wie Kooperatives Lernen in Schulen gelingen kann. Der Schwerpunkt liegt auf den zentralen fünf Bedingungen, die zu diesem Zweck erfüllt sein müssen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: lernchancen, Nr. 56/2007
Umfang/Länge: 5 Seiten
Professionalisierung durch schüleraktivierendes Lehren und Kooperatives Lernen
In diesem Fachartikel thmeatisiert Ludger Brüning, wie Erzieherinnen und Erzieher im Berufsalltag ihre eigenen Verhaltensmuster überwinden und stattdessen aufgrund von erworbenem Professionswissen handeln.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Umfang/Länge: 4 Seiten
Schulmanagement als Voraussetzung erfolgreichen Klassenmanagements
Dieser Fachartikel beschreibt fünf Bereiche des Schulmanagements, die jede Schulleitung beachten sollte. Es geht darum, die symbiotische Beziehung zwischen Klassen- und Schulmanagement aufzuzeigen.
Autor/Autorin: Gerd Konietzko, Ludger Brüning
Herkunft: Praxis Schule, Nr. 4/2010
Umfang/Länge: 5 Seiten
Erfolgreiche Unterrichtspraxis durch Kooperatives Lernen
Erfolgreiche Durchführung von Fortbildungsmassnahmen zum Kooperativen Lernen in der Bezirksregierung Arnsberg.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 2 Seiten
Fortbildung, Unterrichts- und Schulentwicklung - ein Trialog
In diesem Artikel wird erklärt, wie die drei Bereiche Fortbildung, Unterrichtsentwicklung und Schulentwicklung miteinander verbunden werden können. Dies geschieht anhand des L:ike Projekts der Bildungsregion Ortenau.
Autor/Autorin: Christina Beilharz
Umfang/Länge: 7 Seiten
Chancen und Grenzen einer Schulentwicklung durch Kooperatives Lernen in Deutschland
Im Artikel wird eine empirische Analyse von Schulentwicklungsprozessen im Kontext des Kooperativen Lernens in Duisburg (Deutschland) beschrieben. Daraus leitet der Autor induktiv eine Theorie der Schulentwicklung ab.
Autor/Autorin: Thomas Kremers
Umfang/Länge: 6 Seiten
Schulentwicklung durch Kooperatives Lernen - ein (un)mögliches Unterfangen?!
Im Rahmen des Projekts «Selbstständige Schule» des Landes NRW hat die Autorin Schulen dabei unterstützt, eine neue Schul- und Lernkultur aufzubauen. In diesem Beitrag berichtet sie über ihre Erfahrungen und zieht Schlüsse daraus.
Autor/Autorin: Carmen Druyen
Umfang/Länge: 6 Seiten
Stufen: alle, Andere

Visualisieren

Wissensnetze überprüfen und erweitern
In diesem Fachartikel wird das Visualisieren im kooperativen Unterricht behandelt. An den Beispielen Mind Map, Word Web und Concept Map werden Grundlagen der Visualisierungsarbeit konkretisiert.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Friedrich Jahresheft 2008
Umfang/Länge: 7 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle
Wenn deine Gedanken sichtbar werden, versteh ich dich besser
Dieser Fachartikel greift die Problematik auf, dass Schüler in der Gruppen-Arbeits-Phase des Kooperativen Lernens oft Mühe haben, dem anderen zuzuhören und zu behalten, was gesagt wurde. Mit Hilfe von grafischen Strukturierungen wie dem Mindmap gelingt es den Schülerinnen und Schülern besser, Beiträge von anderen zu verstehen. In diesem Artikel werden verschiedene dieser Strukturierungsmöglichkeiten erklärt.
Autor/Autorin: Tobias Saum
Herkunft: Lernende Schule, Nr. 33/20016
Umfang/Länge: 7 Seiten
Visualisieren als Strategie erfolgreichen Unterrichts
In diesem Fachartikel wird das Visualisieren als Lehr- und Lernstrategie behandelt. Es geht darum, wie Lehrpersonen aber auch Lernende Bilder und Grafiken einsetzen können, um den Lernerfolg zu verbessern.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Praxis Schule, Nr. 5/2007
Umfang/Länge: 3 Seiten

Leistungsbewertung und Feedback

Orientierung beim Lernen
Die Autoren plädieren dafür, regelmässig Rückmeldungen an die Lernenden zu geben und die Rückmeldungen in den Unterricht einzuplanen. Im Anhang finden sich eine Reihe von kriterienorientierten Bewertungsrastern für die Sekundarstufe.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 10 Seiten
Fächer: alle
Stufen: 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse, alle
Leistungsbewertung beim Kooperativen Lernen
Dieser Fachartikel behandelt die Thematik der Leistungsbewertung beim Kooperativen Lernen. Es wird dabei unter anderem auf die Frage eingegangen, ob ein Gruppenergebnis zur gleichen Bewertung aller führen darf.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Deutschunterricht, Nr. 4/2009
Umfang/Länge: 5 Seiten

Individualisierung und Differenzierung

Differenzieren nach Lesekompetenzniveaus – Prinzipien des ökologischen Landbaus
Innerhalb des Kooperativen Lernens hat der Lehrer unterschiedliche Möglichkeiten zu individualisieren. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, wie eine Individualisierung anhand unterschiedlicher Lesekompetenzniveaus möglich ist.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Praxis Geographie 6/2013
Umfang/Länge: 6 Seiten
Fächer: Räume, Zeiten, Gesellschaften / Geografie, Geschichte
Individualisierung und Differenzierung im Kooperativen Lernen
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Anforderungen und Aufgaben an die Schülerinnen und Schüler zu differenzieren: nach Förderschwerpunkten, nach Leistungsniveau, nach Lerntempo, nach Interessen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 16 Seiten
Aus: Schlüsselthemen Kooperatives Lernen
Individualisierung und Differenzierung - aber wie? – Kooperatives Lernen erschließt neue Zugänge
Die Autoren zeigen, dass viele Methoden, die im Rahmen des kooperativen Lernens zum Einsatz kommen, in hohem Masse geeignet sind, individuelle Zugänge und selbstverantwortliches Lernen zu unterstützen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: PÄDAGOGIK 11/10, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 4 Seiten
Kooperativ und anspruchsvoll
In diesem Fachartikel geht es darum, den eigenen Unterricht niveauvoll zu gestalten und entsprechende Lernziele zu realisieren, während man gleichzeitig mit den Prinzipien des Kooperativen Lernens arbeitet.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Praxis Schule, Nr. 5/2012
Umfang/Länge: 7 Seiten
Stufen: 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse, 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Individuelle Förderung durch Kooperatives Lernen – Auf die Praxistauglichkeit kommt es an
In diesem Fachartikel geht es darum, wie Lehrpersonen ihren Unterricht so gestalten können, dass die Schülerinnen und Schüler passgenaue Lernhilfen bekommen und so gefördert werden, wie es ihrem aktuellen Lernstand entspricht. Dabei wird auf das Kooperative Lernen verwiesen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Ingrid Kunze, Claudia Solzbacher (Hrsg.): Indivduelle Förderung in der Sekundarstufe I und II. Schneider Verlag, 2016. ISBN 9783834015662
Umfang/Länge: 21 Seiten
Stufen: alle
Individualisierung unter Alltagsbedingungen
In diesem Text begleiten Sie den Autor in den Unterricht von drei Lehrkräften, die in einer herkömmlichen Schule unterrichten. Dabei treffen Sie auf alles: Fachlehrerprinzip, 45-Minuten-Einheiten, wechselnde Lerngruppen, zweistündige Nebenfächer und grosse Klassen
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Schulmagazin 5-10, Impulse für einen kreativen Unterricht
Umfang/Länge: 4 Seiten

Classroom Management

Soziale Kompetenzen in der Klasse erwerben
Wie man Regeln und Verantwortung für alle Schüler zum Thema macht, ist in diesem Fachartikel beschrieben. Dabei wird die Idee eines schulweiten Konzepts angesprochen. Damit soll das Regel- und Verantwortungsbewusstsein gestärkt werden.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Friedrich Jahresheft 2009. Friedrich Verlag, 2009
Umfang/Länge: 4 Seiten
Erziehungsziel: Kooperation – Soziale Voraussetzungen für Kooperatives Lernen schaffen
In diesem Fachartikel werden die nötigen sozialen Voraussetzungen für Kooperatives Lernen und deren Umsetzung analysiert. Dafür wird die Förderung der Selbst- und Fremdeinschätzung sowie grundlegende Elemente eines Schulcurriculums betrachtet.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: PÄDAGOGIK 9/04, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 5 Seiten
Störungsfrei unterrichten
Dieser Fachartikel zeigt auf, wie der Unterricht durch die Orientierung an Regeln und Routinen zu einem für Lernende wie Lehrende befriedigenden Prozess werden kann. Klassenmanagement wird dabei als Basis erfolgreicher Lehr- und Lernprozesse beschrieben.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Praxis Schule, Nr. 4/2010
Umfang/Länge: 5 Seiten
Umgang mit Störungen: Das Bumping Modell
Wie mit Störungen umgegangen werden kann, wird in diesem Text anhand des Bumping Modells erklärt. Zentral ist dabei ein stufenweises Vorgehen für Störungen im Unterricht. Angefangen mit einer niederschwelligen Reaktion ohne Sanktionen bis zur schriftlichen Vereinbarung mit den Lernenden.
Autor/Autorin: Barrie Bennett, Karlheinz Schülin, Peter Smilanich
Umfang/Länge: 61 Seiten
Klassenführung als Basis guten Unterrichts
In diesem Fachartikel wird eine Unterrichtsgestaltung verhandelt, mit der mögliche Störungen vorgebeugt werden können. Dazu werden zwei zentrale Handlungsbereiche der Lehrperson genauer betrachtet.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Pädagogik.Leben, Nr. 2/2105
Umfang/Länge: 2 Seiten
Eine positive Lernatmosphäre schaffen
Was kann ich tun, damit im Schulhaus und in meinem Klassenzimmer eine positive Atmosphäre entsteht? Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Fortbildungen für schulentwicklung.ch in Winterthur.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Umfang/Länge: 3 Seiten
Ruhe und Konzentration schaffen - Klassenmanagement im individualisierten Unterricht
In diesem Fachartikel finden Sie eine Anleitung zu den Bedingungsfaktoren eines erfolgreichen Klassenmanagements. Ausserdem sind darin Hinweise auf weiterführende Literatur und Praxishilfen enthalten.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Umfang/Länge: 3 Seiten

Lesekompetenz

Differenzieren nach Lesekompetenzniveaus – Prinzipien des ökologischen Landbaus
Innerhalb des Kooperativen Lernens hat der Lehrer unterschiedliche Möglichkeiten zu individualisieren. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, wie eine Individualisierung anhand unterschiedlicher Lesekompetenzniveaus möglich ist.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Praxis Geographie 6/2013
Umfang/Länge: 6 Seiten
Fächer: Räume, Zeiten, Gesellschaften / Geografie, Geschichte
Erfolgreiche Förderung der Lesekompetenz – Ein Programm zur Schulung der Leseflüssigkeit und des Textverstehens
Lesekompetenz ist entscheidend für die Entwicklung von Lernkompetenz. Aber wie erkenne ich schwache Leserinnen und Leser? Wie kann Leseflüssigkeit und Textverstehen in den Jahrgängen 5 und 6 systematisch gefördert werden? Und wie lässt sich dazu ein Programm in der eigenen Schule implementieren? Ludger Brüning und Tobias Saum haben an ihrer Schule ein Konzept mit Kolleginnen und Kollegen entwickelt, eingeführt und erprobt.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: PÄDAGOGIK 7-8/18, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 5 Seiten
Flüssig lesen und verstehen lernen
Es ist eine Binsenwahrheit: Die unzureichende Lesekompetenz der Schüler*innen verhindert das erfolgreiche Lernen in der Schule. Und dass dies zu einer Vielzahl von Problemen im Unterricht der Sekundarstufe führt, spüren tagtäglich viele Lehrkräfte. Denn Schüler*innen, die nicht ausreichend lesen können, vermögen auch nicht dem Unterricht zu folgen. Und da kaum ein Fach ohne Texte auskommt, sind meist sehr viele Kolleg*innen betroffen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: nds 10-2017, nds - neue deutsche schule. Hrsg.: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, LandesverbandNordrhein-Westfalen
Umfang/Länge: 2 Seiten
Lesekompetenzförderung durch kooperatives Lernen
In diesem Fachtext geht es um wirksame Lesekompetenzförderung durch kooperatives Lernen. Es geht darum, die Lesekompetenz dahingehende zu fördern, dass der Inhalt gänzlich verstanden wird. Dazu werden Bausteine vorgestellt, die der Erweiterung der Lesekompetenzen dienen.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Lernende Schule, Nr. 33/2006
Umfang/Länge: 6 Seiten
Sachtexte verstehen durch grafisches Strukturieren
Komplexe Sachtexte können von Schülerinnen und Schülern besser verstanden werden, wenn sie mit grafischen Strukturen wie Concept Maps arbeiten. Sie stellen Inhalte differenzierter dar als die bekannten Mind Maps.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Deutschunterricht, Nr. 4/2007. Friedrich Verlag in Velber
Umfang/Länge: 3 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse

Fachunterricht

Schüleraktivierung und Kooperatives Lernen im Pädagogikunterricht
In ihrem Artikel erläutern die Autoren Ludger Brüning und Tobias Saum das Konzept des Kooperativen Lernens im Detail.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Pädagogikunterricht, Nr 2-3/2007
Umfang/Länge: 9 Seiten
Kooperatives Lernen im Englischunterricht
In dieser dreiteiligen Artikelserie werden die Grundzüge des Kooperativen Lernens vorgestellt. Neben einigen kooperativen Lernformen werden auch diverse Übungsbeispiele für den Englischunterricht vorgestellt.
Autor/Autorin: Joachim Blombach
Herkunft: English G21 News, Cornelsen Verlag
Umfang/Länge: 12 Seiten
Fächer: Englisch
Kooperatives Lernen und kognitive Aktivierung – Eine Deutschstunde in der Oberstufe
Wie sich kooperative Unterrichtsmethoden nutzen lassen, um die Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe kognitiv zu aktivieren, wird in diesem Fachartikel verhandelt. Dies wird anschaulich anhand einer Unterrichtsstunde erarbeitet.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: PÄDAGOGIK 5/15, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 4 Seiten
Fächer: Deutsch
Stufen: alle
Durch Literatur die Welt und sich selbst besser verstehen
Für viele Menschen ist das Lesen von Belletristik eine unerschöpfliche Quelle innerer Bereicherung und Orientierung. Schüler/innen finden jedoch häufig keinen Bezug zur eigenen Lebenswirklichkeit. Wie kann Deutschunterricht Kinder und Jugendliche anregen, sich dieses Potenzial der Literatur zu erschließen? Wie können wir den Transfer arrangieren? Welche methodischen Möglichkeiten gibt es, die dabei helfen? Mit Visualisierungsmethoden und lautem Denken Deutungen anregen, die persönlich bedeutsam werden: Venn-Diagramm, Diagramm «Das Thema und ich», das Bergwerk
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: PÄDAGOGIK 07-08/17, lizensiert für IQES online © Verlagsgruppe Beltz
Umfang/Länge: 5 Seiten
Kompetenzorientiert unterrichten durch kooperatives Lernen im Geographieunterricht
Am Beispiel des Geographieunterrichts zeigt der Autor auf, wie die unterschiedlichen Anforderungsniveaus im schüleraktivierenden Unterricht realisiert werden können.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Praxis Geographie, Nr. 12/2010, Themenschwerpunkt Kooperatives Lernen
Umfang/Länge: 9 Seiten
Fächer: Räume, Zeiten, Gesellschaften / Geografie, Geschichte
Schüler entwickeln Standards für Fachvorträge selbst
Mit Schüler und Schülerinnen gemeinsam Beurteilungsmassstäbe für die Bewertung von Präsentationen entwickeln - ein Projekt der Schule Haspe in Hagen, Deutschland.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Umfang/Länge: 5 Seiten
Fächer: Deutsch
Aufmerksamkeit fördern - effiziente Formen der Partnerarbeit im Deutschunterricht
Der folgende Beitrag vermittelt methodische Strategien, die in verschiedenen thematischen Zusammenhängen zu einer verbesserten Kommunikation bei der Partnerarbeit führen können. Dazu werden acht konkrete Ideen aufgeführt.
Autor/Autorin: Ludger Brüning
Herkunft: Deutschunterricht, Nr. 5/2006
Umfang/Länge: 4 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle
Mittel, Strukturen und Ziele der Rhetorik
In diesem Dokument wird die Erarbeitung der politischen Rhetorik aufgezeigt. Diese erfolgt mithilfe des kooperativen Lehr-Lernarrangement Concept Attainment. Wie dies in verschiedenen Phasen des Unterrichts eingesetzt werden kann, wird hier beschrieben.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Praxis Deutsch, Nr. 207/2007
Umfang/Länge: 11 Seiten
Schüleraktivierung durch Kooperatives Lernen im Philosophieunterricht
Dieser Fachartikel befasst sich mit den Nutzen des Kooperativen Lernens für den Philosophieunterricht. Es wird der Gesamtprozess des KL vorgestellt, wie auch konkrete Verfahren zu dessen Anwendung.
Autor/Autorin: Ludger Brüning, Tobias Saum
Herkunft: Ethik und Unterricht, Nr. 2/2007
Umfang/Länge: 8 Seiten