Lernstrategien:

Der Erwerb und Einsatz von Lernstrategien zählt zu den Schlüsselkompetenzen, mit welchen Lernprozesse erfolgreich gestaltet werden können. Hier finden Sie Leitfaden, Karten und einen Fachartikel zum Thema.
Prof.in Dr.in Tina Hascher und Dr.in Gerda Hagenauer, unter Mitarbeit von Gerold Brägger

Kartenset: Lernstrategien

Um Schülerinnen und Schüler dabei zu helfen, eine Sprache für ihr eigenes Lernen zu entwickeln, haben wir Lernstrategie-Karten in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tina Hascher und Dr. Gerda Hagenauer, Universität Bern, entwickelt. Diese machen für Schülerinnen und Schüler anschaulich, wie sie ihr Lernen planen und steuern, wie sie sich selber motivieren und wie sie produktiv mit den eigenen Emotionen umgehen können. Mit Hilfe des Kartensets können Lehrkräfte Lernstrategien zunächst explizit vermitteln und anschliessend mit den Schülerinnen und Schülern einüben und vertiefen.

Kartenset für Lernstrategien
Das Kartenset «Lernstrategien» hilft Schüler/innen dabei, sich ein breites Repertoire an Lernstrategien zu erschließen – darüber zu reflektieren, wie sie lernen, was beim Lernen passiert und was gute Lerner/innen tun. Die Karten gliedern sich nach den fünf Lernstrategie-Typen kognitive, metakognitive, ressourcenorientierte, Motivations- und Emotionsstrategien. Auf jeder Karte wird humorvoll und ansprechend, textlich und bildlich eine Lernstrategie beschrieben.
Autor/Autorin: Gerda Hagenauer, Gerold Brägger, Tina Hascher
Umfang/Länge: 53 Karten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle

Anwendungsmöglichkeiten

Die Karten können auf verschiedene Arten eingesetzt werden:

  • Bestandsaufnahme der Lernstrategien, die Schüler/innen aktiv nutzen mit Diagnoseinstrument «Welche Lernstrategien haben die Schüler zur Verfügung?»
  • anschliessend: Einführung von ausgewählten Lernstrategien durch die Lehrperson: Erklären, Anwendung vormachen (Modellieren)
  • Anwenden und Trainieren der Lernstrategien in vielfältigen Lernaufgaben
  • schrittweise Erweiterung des Repertoires an Lernstrategien mit den Schüler/innen
  • Anleitung zur Selbstreflexion und Selbstregulierung des Lernens mit Hilfe der eingeführten Lernstrategie-Karten
  • Peer-Feedback und wechselseitiges Coaching der Lernenden untereinander
  • Lernberatung und formatives Feedback durch die Lehrperson (unter Nutzung des Kartensets)
  • Nutzung der Lernstrategie-Karten in Verbindung mit den Lerncoaching-Karten
  • Besonders empfehlenswert: eine schulweite und stufenübergreifende Einführung.
Kleinplakate für Lernstrategien
Diese Plakate sind dem Kartenset Lernstrategien entnommen. Sie geben einen Überblick über die wichtigsten Lernstrategien, wobei sie in Kognitive und Metagkognitive Strategien, Ressourcenorientierte Strategien sowie Motivations- und Emotionsstrategien unterteilt sind.
Autor/Autorin: Gerda Hagenauer, Gerold Brägger, Silvan Meier, Tina Hascher
Umfang/Länge: 53 Plakate
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle

Fachartikel: Warum sind Lernstrategien wichtig?

Warum sind Lernstrategien wichtig?
In diesem Artikel geben die Autorinnen nicht nur einen Überblick über den Stand der Forschung zum Thema und zu den bestehenden Instrumenten, sondern zeigen auch auf, wie Lernstrategien im Unterrichstalltag vermittelt und genutzt werden können.
Autor/Autorin: Gerda Hagenauer, Tina Hascher
Umfang/Länge: 20 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle

Lernstrategien als wesentliche Bildungsziele

Überträgt man Schülerinnen und Schülern Verantwortung für ihren Lernprozess, was insbesondere in schülerzentrierten Lernumgebungen der Fall ist, so benötigen sie eine entsprechende Methodenkompetenz. Der Erwerb von Lernstrategien wird daher häufig auch als «Schlüsselkompetenz» bezeichnet, da er grundlegend für den Lernprozess ist. Er dient der Förderung eigenverantwortlichen Lernens, das in unserer Gesellschaft, in der Wissen rasch veraltet, unerlässlich ist, und stellt damit ein wesentliches Bildungsziel dar. In ihrem Fachartikel bieten Tina Hascher und Gerda Hagenauer wissenschaftliche Antworten u.a. auf folgende Fragen:
  • Was versteht man unter Lernstrategien?
  • Welche Rolle spielen Lernstrategien für erfolgreiches Lernen?
  • Welche Formen gibt es?
  • Warum sind Lernstrategien wichtig?
  • Was für Diagnosemöglichkeiten und -verfahren gibt es?
  • Welche Instrumente eigeen sich für die pädagogische Praxis?
  • Diagnostik – was nun?

Leitfaden: Einführung von Lernstrategien

Leitfaden zur Einführung von Lernstrategien
Es gibt viele Wege, Lernstrategien in den Unterricht zu integrieren. In diesem Leitfaden wird ein Vorgehen in fünf Schritten beschrieben, das sich in der Unterrichtspraxis vielfach bewährt hat.
Autor/Autorin: Beat Zopp, Gerda Hagenauer, Gerold Brägger, Nicole Steiner, Tina Hascher
Umfang/Länge: 20 Seiten
Fächer: Überfachliche Kompetenzen
Stufen: alle

Viele Schüler/innen weisen Schwierigkeiten in der Anwendung von Lernstrategien auf. Lernstrategien werden nicht automatisch erworben und Lernende sind beispielsweise unsicher, wie sie an den Lernstoff herangehen sollen.

Es gibt viele Wege, Lernstrategien in den Unterricht zu integrieren. Wir beschreiben hier ein Vorgehen in fünf Schritten, das sich in der Unterrichtspraxis vielfach bewährt hat (vgl. dazu auch Saum: Methodenkoffer «Lesekompetenz»).

Inhalt

  • Was sind Lernstrategien?
  • Typen von Lernstrategien – die verschiedenen Kartenkategorien
  • Einführung von Lernstrategien im Unterricht
  • Kooperative Unterrichtsentwicklung

Weitere Texte und Werkzeuge