Anwendung von Lernstrategien:

Wollen Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler gezielt beraten und fördern, ist es für sie wichtig zu wissen, welche Lernstrategien diese aktiv nutzen. Der Itempool Lernstrategien kann verwendet werden, um eigene Diagnoseinstrumente zu erstellen. Gleichzeitig kann er auch dafür genutzt werden, um die Wirkung eines Unterrichtentwicklungsprojekts zu untersuchen, bei dem die Schülerinnen und Schüler darin unterstützt werden, ihr Repertoire an Lernstrategien zu erweitern und zu vertiefen.

Grundsätzlich sind Lernstrategien und hier insbesondere die Elaborationsstrategien wesentlich, um Kompetenzen aufzubauen, nachhaltiges Wissen zu generieren und «träges Wissen» (Renkl, 2006) – also Wissen, das nicht in Handlung übersetzt werden kann – zu vermeiden. Durch Lernstrategien lässt sich die Qualität des Lernprozesses erhöhen, weil die Informationen gezielt und systematisch aufgenommen und verarbeitet werden können. Lernstrategien sind sowohl im lehrerzentrierten Unterricht (z.B. bei Aufnahme neuer Informationen) als auch in schülerorientierten Lernphasen (z.B. bei der Organisation von Informationen) als auch in selbstgesteuerten (selbstregulierten) Lernprozessen notwendig (z.B. für die Einschätzung der Relevanz von Informationen). Beim selbstregulierten Lernen bedarf es zudem metakognitiver Lernstrategien, weil der Lernprozess nicht nur ausgeführt, sondern auch erfolgreich gelenkt werden muss. Auch ressourcenorientierte Strategien sind essentiell, wenn die SchülerInnen ihren Lernprozess (mit-)gestalten. Motivations- und Emotionsstrategien bedarf es in nahezu jedem schulischen Lernprozess, in dem Lernen nicht aus intrinsischem Antrieb, sondern fremdbestimmt erfolgt.

Lernstrategien

Der Erwerb und Einsatz von Lernstrategien zählt zu den Schlüsselkompetenzen, mit welchen Lernprozesse erfolgreich gestaltet werden können. Hier finden Sie Leitfaden, Karten und einen Fachartikel zum Thema.

Lernwirksames Feedback: Kartenset für Schülerinnen und Schüler

Effektive Lernberatung und lernwirksames Feedback beziehen sich auf drei Fragen: «Wohin gehe ich?», «Wie gut komme ich voran?» und «Was sind die nächsten Schritte?». Das praktische Kartenset kann von Lernpersonen im Lerndialog mit Schülerinnen und Schülern eingesetzt werden. Die Karten sind so gestaltet, dass sie nach einer Einführung den Lernenden auch für das Selbstcoaching wertvolle Unterstützung bieten können.

Instrumentenübersicht: Lernstrategien

Welche Perspektiven können Sie mit welchen Instrumenten erheben: auf der Ebene der Schule, auf der Ebene der Lehrpersonen? Wie lassen sich die Instrumente kombinieren?

Qualitätsmerkmale

  • Memoriestrategien
  • Organisationsstrategien
  • Verknüpfende Strategien
  • Planungsstrategien
  • Lernzeit und Lernumgebung
  • Gemeinsames Lernen
  • Strategien der Selbstkontrolle
  • Lernmotivation
  • Nutzung von persönlichen Ressourcen
  • Bewältigung von Misserfolgen und Lernwiederständen
  • Regulation von Emotionen

Wie auswerten