Fächerübergreifende Unterrichtsqualität:

Wie unterstützt mein Untericht das Lernen der Schülerinnen und Schüler? Mit den Feedbackinstrumenten können Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler als Experten für den Unterricht und das eigene Lernen ansprechen. Mit den kollegialen Feedbackinstrumenten erhalten sie Rückmledungen von Berufskolleginnen und -kollegen in Form von Wertschätzung und Verbesserungspunkten.

Guter Unterricht ist ein Unterricht mit hohem Wohlbefinden und hohen Lernleistungen. Bedeutsam für einen solchen Unterricht sind folgende Merkmale: Lernförderliches Klima, Motivierung, Klarheit und Strukturiertheit, Schülerorientierung, aktives eigenständiges Lernen, Sicherung des Gelernten, Orientierung an den Wirkungen des Unterrichts, bewusster Umgang mit Heterogenität, Methodenvielfalt, Förderung der Schülerkompetenzen.

Mit Schüler-Feedbackinstrumenten können Lehrpersonen die Schüler/innen als «Expert/innen für den Unterricht und das eigene Lernen» ansprechen. Sie können von ihnen erfahren, welche Elemente des Unterrichts als lernförderlich und welche als hinderlich erlebt werden. Mit kollegialen Feedbackinstrumenten können sie die Rückmeldungen von Berufskolleg/innen nutzen: als Wertschätzung und kritische Rückmeldung zu ihrer Arbeit.

Instrumentenübersicht: Fachübergreifende Unterrichtsqualität

Schülerinnen- und Schülerbefragungen zu den 10 Qualitätsmerkmalen des Unterrichts

Die Instrumente berücksichtigen 10 Qualitätsmerkmale, welche von der Forschung als zentral für einen wirksamen Unterricht erkannt worden sind: Lernförderliches Klima, Motivierung, Klarheit und Strukturiertheit, Schülerorientierung, Aktivierung, Sicherung, Wirkungsorientierung, Passung, Umgang mit Heterogenität, Methodenvielfalt.

Lehrpersonenbefragung zu den 10 Qualitätsmerkmalen des Unterrichts

L02 Selbsteinschätzung zur Unterrichtsqualität

Falls Sie gleichzeitig mit dem Fragebogen «Schüler/innen-Befragung zur Unterrichtsqualität» (S01a - d) bei Ihren Schüler/innen eine Rückmeldung einholen, können Sie damit überprüfen, ob die Einschätzungen übereinstimmen. Sollte es zu grossen Diskrepanzen zwischen Ihrer Wahrnehmung und derjenigen der Schüler/innen kommen, kann dies ein wichtiger Ansatzpunkt für die Verbesserung Ihres Unterrichts sein.

Autor/Autorin: Andreas Helmke, Gerold Brägger

Umfang/Länge: 6 Seiten

Stufen: alle Stufen

L03 Beobachtungsbogen für gegenseitige Unterrichtsbesuche – Besonders geeignet für Unterrichtshospitationen mit anschliessender kollegialer Rückmeldung

In Kombination mit der Schüler/innenbefragung zur Unterrichtsqualität (S01a - d) und/oder der Selbsteinschätzung (L02) kann die bewusste Wahrnehmung unterschiedlicher Perspektiven die eigene Sichtweise bereichern. Weitere Unterrichtsbeobachtungsbogen mit Fokus Integrative Förderung (L36 und L37).

Autor/Autorin: Andreas Helmke

Umfang/Länge: 2 Seiten

Stufen: alle Stufen

L17 Beispiele von Beobachtungsaufträgen für Unterrichtsbesuche

Autor/Autorin: Gerold Brägger, Verena von Aesch

Umfang/Länge: 2 Seiten

Stufen: alle Stufen