«Sinn und Werte findet, wer beteiligt ist.»
Andreas Müller

Schulentwicklung:

Wie kann sich eine Schule als gute gesunde Schule weiterentwickeln? Wie entsteht im Kollegium und in den Klassen ein positives und fehlerfreundliches Lern- und Arbeitsklima? Wie kann pädagogische Zuversicht und Freude am Lernen über die Erfahrung der Selbstwirksamkeit entfacht werden? Wie kann Evaluation für die Schul- und Unterrichtsentwicklung fruchtbar gemacht werden, so dass aus Daten Taten werden? Und: Wie können kompetenzorientiertes Lernen, lernwirksamer Unterricht, Teamentwicklung und Schulentwicklung in ein produktives Zusammenspiel gebracht werden?

Evaluationsinstrumente für Schulleitende und Evaluationsteams

Schulen können mit den Instrumenten von IQES online periodische Standortbestimmungen vornehmen. Diese helfen ihnen, Bestätigung für eine erfolgreiche Praxis zu erhalten und gleichzeitig Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Die Instrumente sind so konzipiert, dass man die Perspektiven verschiedener Akteure wie Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern etc. erfassen kann. Dadurch werden den Schulen unterschiedliche Sichtweisen zugänglich.

Gute gesunde Schule

Schulleiter:innen und Lehrpersonen selbstwirksamer Schulen sind vom Miteinander überzeugt. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass sie gemeinsam bei ihren Lernenden einen Unterschied machen können. Die gelingende Kooperation in pädagogischen Teams führt dazu, dass Schüler:innen sich in der Schule wohl fühlen, motivierter lernen und bessere Leistungen zeigen. Gute gesunde Schulen werden durch vertrauensvolle Beziehungen getragen, durch gemeinsame Werte und klare pädagogische Ziele. Alle Beteiligten pflegen ein positives Schul- und Unterrichtsklima, in dem alle wahrgenommen werden, wo gegenseitige Hilfe und soziale Unterstützung alltäglich sind und positive, konstruktive Feedbacks auf das Lernen aller ausgerichtet sind.