Methodenkoffer Lesediagnose:

Lesen erfordert viele verschiedene Fähigkeiten, welche die Schülerinnen und Schüler unterschiedlich schnell entwickeln. Die Instrumente aus diesem Methodenkoffer helfen Ihnen, die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfassen und den Lernfortschritt zu dokumentieren.

von Silke Müller, Studienseminar Offenburg

Methodenkoffer Lesediagnose - Einführung

Dieser Methodenkoffer ist für Lehrerinnen und Lehrer entwickelt. Er enthält verschiedene Instrumente, die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler einzuschätzen. Mit Hilfe eines Multiple-Choice-Fragebogens können sich Lehrkräfte einen Überblick über die Lesekompetenz der Schüler und Schülerinnen verschaffen. Zudem erhalten sie didaktische Hinweise für den Unterricht.

Umfang/Länge: 26 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch, Überfachliche Kompetenzen

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Instrumente: Lesekompetenz erfassen und Lernfortschritte dokumentieren

Tests zum Leseverstehen

Die Schülerinnen und Schüler beantworten Fragen zu einem Lesetext: Drei fertig aufbereitete Tests für drei Schulstufen.

Test Leseverstehen Klasse 3

In diesem Dokument finden Sie eine Anleitung zu einem Leseverstehenstest. Dieser befindet sich mit 20 Auswahlfragen zum 1. Kapitel aus dem Buch Das Vamperl von Renate Welsh gleich nach der Erklärung sowie der Einteilung der unterschiedlichen Leseniveaus.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 10 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe

Test Leseverstehen Klasse 4 - 6

Wie Schüler und Schülerinnen der 4. bis 6. Stufe sowie deren Lehrperson ihre Lesekompetenz einschätzen lernen: zum Beispiel mit folgendem Leseverstehenstest.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 6 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe

Test Leseverstehen Klasse 6 - 7

Leseverstehenstest zu einem Textauszug aus «Hass im Herzen» von Margret Steenfatt.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 9 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 6. Stufe, 7. Stufe

Individuelle Einschätzung der Textschwierigkeit

Wie gut man einen Text verstehen kann, hängt auch von den individuellen Fähigkeiten und dem vorhandenen Wissen ab. Mit diesen Selbsteinschätzungsbogen können die Schülerinnen und Schüler selber beurteilen, ob ein Text für sie geeignet ist oder nicht.

Selbsteinschätzungsbogen: Ist der Text etwas für mich? - ab Klasse 5

Mit Hilfe der Fragen in diesem Dokument, können Schülerinnen und Schüler der 5. Klassenstufe abschätzen, ob ein Text ihrer Lesekompetenz entspricht oder ob er zu schwer ist. Aus dem Methodenkoffer Lesediagnose.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 2 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Selbsteinschätzungsbogen: Ist der Text etwas für mich? - Klassen 3 und 4

Mit Hilfe der Fragen in diesem Dokument, können Schülerinnen und Schüler abschätzen, ob ein Text ihrer Lesekompetenz entspricht oder ob er zu schwer ist. Aus dem Methodenkoffer Lesediagnose.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 2 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe

Der Lesbarkeitsindex (LIX) misst, wie schwer ein Text zu verstehen ist

Der LIX ist ein Maß für die Komplexität eines Textes. Er kann mit einer einfachen Formel für jeden Text berechnet werden.

Den Lesbarkeitsindex (LIX) eines Textes berechnen

Mit diesem Excel-Formular kann die Berechnung des Lesbarkeitsindex eines Textes vorgenommen werden. Dazu ist eine Tabelle zur Einordnung des Schwierigkeitsgrades der unterschiedlichen Textarten aufgeführt.

Autor/Autorin: Silke Müller

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch, Englisch, Französisch

Stufen: alle Stufen

Schwierige Texte entlasten

Um Lesetexte dem Leseniveau der einzelnen Schülerinnen und Schüler anzupassen, kann man sie mit verschiedenen Maßnahmen vereinfachen.

Zum Beispiel

  • Seltene Wörter durch geläufige Wörter ersetzen (Grundwortschatz).
  • Lange Wörter durch kurze Wörter ersetzen.
  • Abstrakta (Endungen -heit, -keit, -ung, -tum), z.B. Die Wohnung ist sein Eigentum. Konkrete Begriffe verwenden: Die Wohnung gehört ihm.
  • Hypotaktische Sätze (Gliederung in Haupt- und Nebensätzen) auflösen zugunsten von mehreren gleichartigen Sätzen.
  • Aktivstrukturen statt Passivstrukturen verwenden.
Differenzieren nach Lesekompetenzniveaus – Prinzipien des ökologischen Landbaus

Innerhalb des Kooperativen Lernens hat der Lehrer unterschiedliche Möglichkeiten zu individualisieren. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, wie eine Individualisierung anhand unterschiedlicher Lesekompetenzniveaus möglich ist.

Autor/Autorin: Ludger Brüning

Herkunft: Praxis Geographie 6/2013

Umfang/Länge: 6 Seiten

Fächer: Räume, Zeiten, Gesellschaften / Geografie, Geschichte

Textentlastung auf drei Schwierigkeitsniveaus

Anhand der Geschichte Strohhalm, Kohle und Bohne wird hier gezeigt, wie ein Text vereinfacht werden kann. Dabei sind drei Niveaus aufgezeigt, welche jeweils einen anderen Lix aufweisen. Das Beispiel stammt aus dem Methodenkoffer Lesediagnose.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 5 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: alle Stufen

Den Lernfortschritt bei der Lesegeschwindigkeit dokumentieren

Hier stellen wir ein Lautleseverfahren vor, mit dem man die Anzahl der richtig gelesenen Wörter pro Minute (WpM) misst. Die Messung wird jeweils nach einer Lesetrainingsphase vorgenommen und kann mehrmals wiederholt werden.

Üben Sie das Protokollieren des Lesetempos mit dem folgenden Hörbeispiel

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Beispiel eines Hörprotokolls zur Lernfortschrittsdiagnose

Das Dokument dient als Beilage zur Aufnahme Strohhalm, Kohle und Bohne, gelesen von Alex. Es enthält das Protokoll zur Erfassung von Lesetempo und Lesegenauigkeit sowie Erläuterungen.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 3 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe

Lernfortschrittsprotokolle

In diesem Dokument befinden sich drei Protokolle zur Erfassung des Lernfortschritts im Lesetempo sowie in der Genauigkeit. Ziel ist es, 50, 80 oder 100 Wörter pro Minute (WpM) zu erreichen.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 3 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Lernfortschrittsdiagnose bei Lautleseverfahren - 3 bis 7 Messzeitpunkte

Mit den Instrumenten zur Lernfortschrittsdiagnose werden das Lesetempo und die Lesegenauigkeit gemessen. Hier wird ein Verfahren mit 3 bis 7 Messzeitpunkten vorgestellt.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 15 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Lernfortschrittsdiagnose und Begleitung bei Lautleseverfahren - Langzeitbeobachtung

Mit den Instrumenten zur Lernfortschrittsdiagnose werden das Lesetempo und die Lesegenauigkeit gemessen. Hier wird ein Verfahren mit 13 Messzeitpunkten vorgestellt.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 31 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Überfachliche Kompetenzen

Stufen: alle Stufen

Schüler/innen protokollieren gegenseitig die Leseflüssigkeit

Bei der Erfassung der Leseflüssigkeit achtet man auf Art der Entzifferung und auf die stimmliche Sequenzierung. Schülerinnen und Schüler können das im Tandem üben.

Leseflüssigkeit einschätzen - Beobachtungsbogen für Lesetandems

Mit Hilfe der Anleitung und der Bewertungstabelle können Schülerinnen und Schüler die Leseflüssigkeit des Partners und der Partnerin einschätzen.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 3 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Informelle Lesediagnostik: Kognitive Konstruktionen heraushören

Bei diesem Verfahren stehen zwei Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie rekonstruieren Kinder einen Text?
  • Welche leserelevanten Strategien wenden sie an?

Durch die Analyse von Verlesungen und deren Korrekturen lassen sich die kognitiven Strategien und Konstruktionen erkennen.

Üben Sie das Protokollieren der Verlesungen mit den folgenden Hörbeispielen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kognitive Konstruktion: Strohhalm, Kohle und Bohne

Das Dokument dient als Beilage zur Aufnahme Strohhalm, Kohle und Bohne. Es enthält das Protokoll zur Erfassung der Verlesungen, welches Anhaltspunkte gibt und als Vorlage dienen kann.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 4 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe

Kognitive Konstruktionen hörbar machen

Das Protokoll mit Bewertungsraster ermöglicht der Lehrperson einen differenzierten Blick auf die kognitiven Prozesse beim Lesen und eine Einschätzung der Lesekompetenz.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 4 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Beispiel für die Analyse von Kognitiven Konstruktionen: Der Maler und Lackierer

Das Dokument beschreibt und wertet ein Lautleseprotokolls eines Schülers aus. Dies hilft, die Lesekompetenz zu erfassen und zu verbessern.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 3 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Fächer: Deutsch

Stufen: 3. Stufe, 4. Stufe, 5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe

Methodenkoffer Lesediagnose - Instrumente

Dieses Dokument enthält sämtliche Instrumente aus dem Methodenkoffer Lesediagnose inklusive der jeweiligen Gebrauchsanleitung. Ziel ist es, damit Lesekompetenzen zu erfassen und Lernfortschritte zu dokumentieren.

Autor/Autorin: Silke Müller

Umfang/Länge: 61 Seiten

Aus: Methodenkoffer Lesediagnose

Stufen: alle Stufen