Padlet:

Mit Padlet steht für den Unterricht ein Tool zur Verfügung, das die Möglichkeiten kreativen, kollaborativen und webbasierten Lernens und Arbeitens wie wenige andere kombiniert. Die digitale Pinnwand für multimediale Inhalte, die seit einigen Jahren ein Basis-Tool für digitale Ergebnissicherung an vielen Schulen darstellt, ist inzwischen um interessante neue Vorlagen erweitert worden. Damit ist die Anwendung für alle Fächer gleichermaßen interessant.

Steckbrief: Padlet

Beschreibung

Padlet setzt die Idee einer Pinnwand digital um, erweitert die Möglichkeiten und lässt sich flexibel im Unterricht einsetzen. Als digitale Pinnwand, an die man Informationen in jeder erdenklichen Form heften kann, kombiniert ein Padlet Links, Texte, Bilder oder Videos mit interaktiven Elementen wie Kommentaren, Likes oder auch Wertungen (Ranking). Ein Padlet lässt sich dann ganz einfach per Link oder QR-Code teilen, entweder mit Kolleg*innen oder mit Schüler*innen, und kollaborativ bearbeiten. Für den Unterricht ist Padlet besonders geeignet, da es als Webtool (mit optionalen Apps) auf einer Vielzahl von verschiedenen Geräten und Betriebssystemen funktioniert, die Teilnehmer*innen keine Konten anlegen müssen, um es zu verwenden, und kein spezielles technisches Know-how erforderlich ist.

Pädagogische Wertung

Padlet erfreut sich sowohl bei Lehrer*innen als auch Schüler*innen großer Beliebtheit und ist eines der meistgenutzten Tools für kollaborative Ergebnissicherung in den Schulen. Vor allem die zahlreichen Möglichkeiten für offenes, selbstgesteuertes und kollaboratives online-Arbeiten bieten in allen Fächern Ansätze für kompetenzorientiertes, digitales Lernen.

Im Vergleich zu anderen Tools kann die Kombination klar strukturierter multimedialer Elemente (Text, Audios, Videos, Links etc.) zur Ergebnissicherung mit Elementen zur Interaktion (Kommentare, Likes, Bewertungen, Textfelder) besonders überzeugen.

Zu beachten ist, dass auch ein einfach zu bedienendes Tool wie Padlet medienkompetenten Handelns bedarf, um gute Ergebnisse zu erzielen. Die prinzipielle Offenheit der digitalen Pinnwand und die Tendenz, möglichst viele Inhalte einzubinden, kann am Ende zu unübersichtlichen Ergebnissen führen. Schüler*innen hier konsequent anzuleiten, ist eine wichtige Grundvoraussetzung.

Lernzielstufen

geeignet für die Förderung von Lernzielen auf den Anforderungsstufen:

Verstehen – Anwenden – Entwickeln – Wissen

Stufen

alle Klassenstufen

Fächer

alle Fächer

Nutzerfreundlichkeit

einfach zu bedienen, mit verschieden Geräten und Plattformen nutzbar

Lernchancen/Handlungsfelder

Kommunizieren, Interagieren & Kooperieren; Kreieren, Komponieren & Gestalten; Produzieren, Präsentieren & Publizieren; (selbstorganisiertes) Lernen, Üben, Verarbeiten & Transferieren; Kollaboratives und interaktives Schreiben; Suchen, Verarbeiten & Bewerten

Kosten

Kostenlose Testversion, die dann allerdings auf drei Padlet-Pinnwände beschränkt ist. Für Schulen existieren Sonderkonditionen, hier lohnt sich auch ein individuelles Schulangebot.

Weitere Hinweise

Internetverbindung essentielle Voraussetzung

Medien-/Lernprodukte

Tool zur Ergebnissicherung: Zusammenstellung unterschiedlichster Inhalte, die auf eigener Recherche / Arbeit basieren

Format

Padlets lassen sich einfach mit anderen Nutzern per Link teilen und bearbeiten. Fertige Padlet-Pinnwände können direkt ausgedruckt oder als Bild, PDF-, CSV- oder Excel-Datei exportiert werden.

Sprache

Deutsch und weitere Sprachen