Arbeit in Pädagogischen Teams:

Der Lehrerberuf, wie jeder andere Beruf auch, hat in den letzten Jahren an Komplexität zugenommen. Die Ansprüche von Eltern an die Schule und damit an die Lehrpersonen sind gestiegen. Gemeinsam gelingt die Arbeit in den Schulen besser. Voraussetzung ist jedoch, dass die Zusammenarbeit institutionalisiert und förderlich für alle ist. Lehrpersonen müssen davon genauso profitieren, wie die Schülerinnen und Schüler.

Kooperative Schule

Die Sekundarschule Bürglen setzt auf Kooperation. Nicht nur beim Lernen ist das Mit- und Voneinander eine wichtige Grundlage, sonder auf jeder Ebene und in jedem Bereich.

Die Schulleitung trifft die Vertreter aus den Pädagogischen Teams (untenstehend mit roten Buchstaben bezeichnet) einmal wöchentlich. In den Sitzungen werden Informationen ausgetauscht und die Aufgaben der Steuergruppe wahrgenommen. Die Vertreter leiten auch die Arbeitsgruppen, welche Aufgaben im Bereich der Schulentwicklung wahrnehmen. Auf diese Art ist die Schulleitung mit den Pädagogischen Teams, den Arbeitsgruppen und den Fachschaften direkt verbunden

Teamstruktur

Vier Lehrpersonen bilden ein Pädagogisches Team (gelb). Sie sind gemeinsam für einen Jahrgang, bzw. eine Lernlandschaft verantwortlich. Die Aufgabenbereiche sind in einer Beschreibung festgehalten, im Bewusstsein, dass die umfangreiche Arbeit dieser Teams nie abschliessend aufgelistet werden kann.

Jedes Mitglied eines Pädagogischen Teams ist für eine Coaching-Gruppe verantwortlich und somit Ansprechperson für Eltern und die jeweiligen Schüler/innen. Selbstverständlich können Schüler auch mit Fachlehrpersonen Gespräche führen und Feedback zum Fach, zu den jeweiligen Zielen und zu den nächsten Schritten erwarten.

Die Lehrpersonen eines Pädagogischen Teams arbeiten situativ kooperativ oder selbstständig:

Selbständig zum Wohle des Jahrgangsteams

  • Führung der Klassenkasse
  • Vorbereitung des Lagers
  • Berufswahlparcours
  • Exkursionen
  • IT-Unterhalt
     

Kooperativ – gemeinsam für das Wohl des Jahrgangs

  • Schwierige Schülersituation
  • Austausch von päd. Beobachtungen
  • Organisation der Lernlandschaft
  • Werte und Haltungen
     

Gleichzeitig sind die Lehrpersonen auch Mitglieder einer Fachschaft. Diese haben jeweils an den pädagogischen Nachmittagen (acht Mittwochnachmittage) Zeit für fachlichen Austausch und Vorbereitungen.

Die vielfältigen Formen der Zusammenarbeit finden auf der Schülerebene im Schülerparlament und in der intensiven Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler untereinander ihre Fortsetzung.

Vier Personen während einer Besprechung in einem Schulzimmer

Teamarbeitszeit

Die Teamarbeitszeit ist für die Einführung und die Arbeit in einer Lernlandschaft unabdingbar. Lehrpersonen brauchen in dieser engen Form der Zusammenarbeit die Möglichkeit für den informellen und formellen Austausch. Vorfälle im Unterricht können ohne zusätzliche Termine besprochen werden. Lösungen sind nicht abhängig von Besprechungsterminen, und die Zusammenarbeit in echten pädagogischen Teams wird möglich. Den Pädagogischen Teams steht pro Woche ein Nachmittag zur Verfügung, an welchem sie sich austauschen können, ohne gestört zu werden. Die Kurse werden von Lehrpersonen gehalten und im Lernbüro ist eine Unterrichtsassistenz für den Betrieb verantwortlich. Zeitgefässe für die verstärkte Zusammenarbeit:
  • 3 Tage Weiterbildung während der unterrichtsfreien Zeit
  • 2 Tage Weiterbildung während der Unterrichtszeit
  • 8 pädagogische Konvente (Mittwochnachmittage)
  • 10 organisatorische Konvente

Die Einführung der Teamarbeitszeit war ein Führungsentscheid der Schulleitung.

Dass die Jugendlichen alle drei Wochen ein Coaching-Gespräch haben, ist einer der wichtigsten Grundpfeiler und zeugt von der Haltung, dass wir an der positiven Beziehung interessiert sind und nicht nur das Gespräch suchen, wenn ‹etwas passiert› ist.Klassenlehrerin

Downloads: Dokumente

Aufgabenbeschrieb für das pädagogische Team
In diesem Konventionsentscheid wird an erster Stelle der Aufgabenbereich eines pädagogischen Teams festgelegt. Im Anhang wird ausserdem die Rahmensetzung der Schule Bürglen sowie die Regelung der Schülerabsenzen besprochen.
Autor/Autorin: Sekundarschule Bürglen
Umfang/Länge: 14 Seiten
Fächer: alle
Stufen: Andere
Teamarbeitszeitvereinbarung
In dieser Tabelle sind die definierten Arbeitszeiten für alle Angestellten der Schule Bürgeln zu finden. Diese gemeinsamen Zeiten dienen der Zusammenarbeitsförderung und der Teamstärkung.
Autor/Autorin: Sekundarschule Bürglen
Fächer: alle
Stufen: Andere
Aufgabenbeschrieb Steuergruppe
In diesem Dokument ist der Aufgabenbeschrieb der Steuergruppe an der Sekundarschule Bürglen festgehalten. Dabei wird deren Organisation, die Unterstützung der Schulentwicklung sowie die Koordination der Pädagogischen Teams definiert.
Autor/Autorin: Sekundarschule Bürglen
Umfang/Länge: 2 Seiten
Fächer: alle
Stufen: alle