AnchorFM:

Ganz einfach und ohne technisches Know-How und Equipment einen eigenen Podcast erstellen und online veröffentlichen? Was kompliziert erscheinen mag, ist dank AnchorFM niedrigschwellig umsetzbar. Mit der kostenlos nutzbaren Audio-Anwendung lassen sich beeindruckende Podcasts produzieren – allein oder mit Einbezug von Podcast-Zusendungen anderer User. Daraus können gerade für den Fernunterricht interessante Möglichkeiten entstehen, Gedanken, Ideen und Meinungen medial ansprechend aufbereitet zu teilen.

Steckbrief: AnchorFM

Beschreibung

Erschien es bislang vielen ein kompliziertes Projekt, selbst einen Podcast zu erstellen, so ist das mit der Anwendung AnchorFM ganz einfach möglich. Auf der Website oder in der App lassen sich mit einem Klick Podcasts aufzeichnen, Hintergrundmusik und Ton hinzufügen, Aufnahmen bearbeiten und Episoden erstellen und verwalten – und dann mit einem Klick veröffentlichen.

Ein besonderer Vorteil, gerade auch ganz aktuell, sind die Zusendungen anderer User, die problemlos in den eigenen Podcast integriert werden können. So lassen sich bspw. Aufnahmen räumlich getrennter Schüler*innen oder Kolleg*innen in den Podcast einfügen, womit vielseitige Medienprodukte entstehen können.

Aber auch Youtube-Videos könnten – in Form einer Sounddatei – als Podcast veröffentlicht werden. Ein interessanter Effekt für Kolleg*innen, die bspw. mit Erklärvideos arbeiten.

Genauso interessant kann AnchorFM auch für Kolleg*innen sein, die sich vernetzen wollen und dafür neben Twitter oder Facebook noch ein interessantes Format suchen. Denn natürlich lässt sich mit der Stimme mehr Information als mit einem Text transportieren, auch ist die Motivation Sprachnachrichten zu senden zumeist höher als bei Textnachrichten. Diese Möglichkeit lässt sich daher nutzen, um Anchor im Bildungsbereich – nicht nur im Unterricht – bspw. als Plattform für Wissen und Austausch zu nutzen.

Pädagogische Wertung

AnchorFM kann in einem produktionsorientierten Unterricht ein interessantes Informations- und Kommunikationsmittel werden. Podcasts sind ein Format (auch zur Ergebnissicherung), das hohe Anforderungen an Vorbereitung und Durchführung (Struktur, Inhalt, Präzision, Stimme) stellen kann, aber auch einfach spontan bedienbar ist. Damit bietet es sich neben Lernvideos als eine Möglichkeit schülerorientierter Ergebnissicherung an – sei es durch die Lehrperson oder mit Schülerergebnissen. Auch Kommunikation und Kooperation werden gefördert, wenn beispielsweise räumlich getrennte Schüler*innen gemeinsam einen Podcast aufnehmen. Mit Podcasts können mehrere Kompetenzbereiche gezielt gefördert und zugleich mit konkretem Lebensweltbezug der Schüler*innen im Unterricht eingesetzt werden. Hohe Motivation und Aktivierung ist damit sicher.

Lernzielstufen

geeignet für die Förderung von Lernzielen auf den Anforderungsstufen:

Anwenden – Entwickeln

Stufen

alle Klassenstufen, empfehlenswert aber eher in höheren Jahrgängen

Fächer

alle Fächer

Nutzerfreundlichkeit

einfach zu bedienen, mit verschieden Geräten und Plattformen nutzbar

Lernchancen/Handlungsfelder

Kreativ Inhalte entwickeln und veröffentlichen

Kosten

kostenlos

Weitere Hinweise

Internetverbindung und Mikrofon essentielle Voraussetzung

Medien-/Lernprodukte

Podcast / Audioaufnahme

Sprache

Deutsch