Benutzername:
Passwort:
Passwort vergessen  
Sie sind hier: Home > Feedback

 
Individualfeedback für Lehrerinnen und Lehrer

Durch Feedback und Selbstreflexion
zu lernwirksamem Unterricht

Wie nehmen die Schüler und Schülerinnen meinen Unterricht wahr? Wie die Kolleginnen oder Kollegen? Feedback und Selbstreflexion zählen zu den wichtigsten Lerninstrumenten für Lehrpersonen. Sie helfen, die Wirkungen des eigenen Handelns besser einzuschätzen und den Unterricht wirksamer zu gestalten. Ziel ist es, eine Feedbackkultur aufzubauen, in der gemeinsames Lernen auf vertrauensvoller Grundlage gelingen kann.


Schüler/innen-Feedback: Den Unterricht
mit den Augen der Lernenden sehen

Regelmässiges Feedback von Schülerinnen und Schülern hilft Lehrer/innen besser zu verstehen, wie Lernende den Unterricht erleben und wo Verbesserungsbedarf besteht. Richtig eingesetzt, fördern Feedbacks zudem einen wertschätzenden Dialog zwischen Lehrperson und Schüler/innen und tragen generell zu einer lernförderlichen Atmosphäre bei.

 


Kollegialfeedback: Eine Kultur des
gemeinsamen Lernens aufbauen

Durch Kollegialfeedback erhält eine Lehrperson Rückmeldungen, die sie für die Gestaltung eines lernwirksamen Unterrichts nutzen kann. Gegenseitige Unterrichtsbesuche und daran anschliessende Feedbackgespräche sind dann am erfolgreichsten, wenn sie in einem Klima des Vertrauens und gegenseitiger Wertschätzung stattfinden.

 


Die IQES-Feedbackinstrumente: Bedürfnisgerecht, fundiert, praxiserprobt

IQES online bietet eine breite Palette von Instrumenten für Selbstreflexion, Schüler/innen- und Kollegialfeeback an. Thematisch konzentrieren sie sich auf relevante Themen rund ums Unterrichten.

› Instrumente für Unterricht und Lernen
› Instrumente für Kooperation und Partizipation
› Instrumente für Kurzfeedbacks
 
 

Instrumente im Überblick:
Verschiedene Blickwinkel erfassen

Die IQES-Instrumente ergänzen sich und erlauben es, verschiedene Perspektiven zu erfassen: Schüler/innen, Lehrer/innen und Schulleitung. Ein Überblick der Instrumente für die Bereiche Unterricht und Lernen sowie Kooperation und Partizipation.
 
› Zur Übersicht

Wozu Feedback:
Vier gute Gründe

Ob Schüler/innen- oder Kollegialfeedback: Viele Gründe sprechen dafür, Formen von Feedback in der täglichen Unterrichtspraxis zu pflegen und in der Schule schrittweise als Kultur aufzubauen.

 


«Lehrer/innen, die sich als Lernende ihrer eigenen Wirkungen verstehen, sind hinsichtlich der Lernprozesse und Lernerfolge von Schüler/innen die einfluss-
reichsten.»

John Hattie, Erziehungswissenschaftler