Anmelden

Methodenkoffer «Kooperatives Lernen 2»: 
Weitere Methoden für die Praxis

von Tobias Saum und Ludger Brüning

Der zweite Methodenkoffer bietet Möglichkeiten der Partner- und Gruppenbildung. Er illustriert Wege, wie der Teamgeist und die Zusammenarbeit zwischen den Lernenden gefördert werden kann. Er zeigt, wie die individuelle Verantwortung und Aufmerksamkeit durch einen strukturierten Austausch gefördert werden kann. Interessierte finden hier auch Methoden der Begriffsbildung sowie komplexe Methoden des Kooperativen Lernens für ältere Schüler/innen und Erwachsene.
Inhaltsübersicht und Download
Benutzer/innen können die einzelnen Elemente des Methodenkoffers aus der
IQES-Bibliothek herunterladen. Klicken Sie in der Inhaltsübersicht auf den Titel des gewünschten Elements.
Zur Strukturierung des Kooperativen Lernens

Partner- und Gruppenbildung

Teambildende Massnahmen

Damit das Kooperative Lernen gelingen kann, sollten alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse miteinander arbeiten können. Deshalb führt man nach der Bildung der Gruppen zunächst teambildende Aktivitäten durch. Dabei haben die Mitglieder einer Gruppe die Gelegenheit, Arbeitsbeziehungen aufzubauen, so dass sie sich einander mehr verbunden fühlen.

Weitere Methoden im Methodenkoffer zur Förderung des Teamgeists und im Kartenset «Energizer & Co.»: Teamergizer


Methoden für die Partnerarbeit

Methoden zur Begriffsbildung

Komplexe Methoden des Kooperativen Lernens
  • Kleinprojekte in Gruppen
    Projektaufgaben in der Gruppe selbstständig bearbeiten
  • Brainstorming in Gruppen
    Ideen sammeln
  • Strukturierte Debatte
    Schulung des Argumentierens und der Urteilsbildung
  • Reziprokes Lesen
    Nach der individuellen Lesephase stehen vier Handlungen im Mittelpunkt der Kooperation:
    1. Fragen zum Inhalt des Textabschnittes stellen und schwer verständliche Textstellen klären
    2. Textinhalte zusammenfassen
    3. Fragen zur Reflexion über den Textabschnitt stellen
    4. Vorhersagen, was im nächsten Abschnitt kommen könnte