Anmelden

 
Unterrichtskonzepte und Praxismaterialien von IQES-Partnerschulen

Integrierter Musikunterricht an der Schule Hergiswil am See

von Remo Genzoli, Musiklehrer und Dani Würsch, Primarlehrer, Hergiswil (NW) und Mitglied Beratungsteam schulentwicklung.ch

Das Hergiswiler Modell des Integrierten Musikunterrichts (IM) ist darauf ausgerichtet, durch aktives Musizieren aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse die Sozial-, Selbst-, und Lernkompetenz sowie die musikalische Fachkompetenz zu fördern. Die Spielräume der Musik bieten ein unerschöpfliches und wirkungsvolles Anwendungs- und Übungsfeld. Kooperatives und altersdurchmischtes Lernen, individualisierter und ressourcenorientierter Unterricht sowie ein grosszügiges Raumangebot sind dabei wichtige Merkmale und Voraussetzungen des Integrierten Musikunterrichts.


Integrierter Musikunterricht:
Aufregend anders – kooperativ genial

Der Integrierte Musikunterricht hat das Ziel, die individuellen musikalischen Ressourcen aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse zu erfassen, zu erkennen und in vielfältigen musikalischen Aktivitäten in Lerngruppen sowie im Klassenverband zum Tragen zu bringen.
 


Modell: Konzept und Merkmale

Teamteaching von Klassen- und Musiklehrpersonen, kooperatives und altersgemischtes Lernen, aktives Musizieren in Lerngruppen, Präsentation des Gelernten, wirkungsvolle Feedbackkultur und Arbeit mit einem Kompetenzenpass charakterisieren den Integrierten Musikunterricht.
 


Unterrichtstandem: Lernen gemeinsam arrangieren

Durch das Teamteaching von Volks- und Musikschullehrpersonen entsteht eine fruchtbare Zusammenarbeit, die unterschiedliches Fachwissen und Knowhow der beteiligten Lehrkräfte zusammenbringt und bündelt. Davon profitieren alle Anspruchsgruppen: die Schülerinnen und Schüler, die beteiligten Lehrpersonen, die Eltern und auch die politischen Behörden.
 


Einführung: Gelingensbedingungen und Organisation

Eine schrittweise Projektumsetzung, die auf Probehandeln und steter Weiterentwicklung basiert, genügend Zeit und ausreichende Ressourcen zählen zu den zentralen Erfolgsfaktoren.
 


Erfahrungen: Stimmen von Lernenden, Eltern und Lehrpersonen

Wie erleben Schülerinnen und Schüler das gemeinsame Musizieren im Integrierten Musikunterricht? Was sagen Eltern und Lehrpersonen? Wie schätzen externe Experten Konzept und Praxis des Integrierten Musikunterrichts ein?
 


Praxisbeispiele und Unterrichtsmaterialien

Hier finden Sie Praxisbeispiele, Werkzeuge und Unterrichtsmaterialien, mit denen im Integrierten Musikunterricht in der Schule Hergiswil gearbeitet wird.
 


Das Hergiswiler Modell des Integrierten Musikunterrichtes
Die Volksschule Hergiswil am See führte das Konzept des Integrierten Musikunterrichts (IM) für das Fach «Musik» im Schuljahr 2008/09 bei einer 2.-4. Mischklasse als Projekt ein. Fünf Jahre später, im Schuljahr 2013/14, hat sich der IM als Unterrichtskonzept in 16 Klassen der Volksschule Hergiswil von der Grundstufe bis zur ORS 1 mit grossem Erfolg etabliert. Der Musikunterricht erhielt damit eine neue Qualität. Im kürzlich verabschiedeten «Leitbild 2030» der Gemeinde Hergiswil steht explizit: «Musik ist ein wichtiger Teil der Bildung».
 
Dokumente zum Integrierten Musikunterricht
 
pdf Kurzbeschrieb Integrierter Musikunterricht an der Schule Hergiswil
pdf ausführliche Beschreibung des Integrierten Musikunterrichts an der Schule Hergiswil