Anmelden


 

Fachartikel: Warum sind Lernstrategien wichtig?

Von Prof.in Dr.in Tina Hascher und Dr.in Gerda Hagenauer, unter Mitarbeit von Gerold Brägger

Der Erwerb und Einsatz von Lernstrategien zählt zu den «Schlüsselkompetenzen», um Lernprozesse erfolgreich zu gestalten. In diesem Artikel geben die Autorinnen nicht nur einen Überblick über den Stand der Forschung zum Thema und zu den bestehenden Instrumenten, sondern zeigen auch auf, wie Lernstrategien im Unterrichstalltag vermittelt und genutzt werden können.
 
Lernstrategien als wesentliche Bildungsziele

Überträgt man Schülerinnen und Schülern Verantwortung für ihren Lernprozess, was insbesondere in schülerzentrierten Lernumgebungen der Fall ist, so benötigen sie eine entsprechende Methodenkompetenz. Der Erwerb von Lernstrategien wird daher häufig auch als «Schlüsselkompetenz» bezeichnet, da er grundlegend für den Lernprozess ist. Er dient der Förderung eigenverantwortlichen Lernens, das in unserer Gesellschaft, in der Wissen rasch veraltet, unerlässlich ist, und stellt damit ein wesentliches Bildungsziel dar.

In ihrem Fachartikel bieten Tina Hascher und Gerda Hagenauer wissenschaftliche Antworten u.a. auf folgende Fragen:

  • Was versteht man unter Lernstrategien?
  • Welche Rolle spielen Lernstrategien für erfolgreiches Lernen?
  • Welche Formen gibt es?
  • Warum sind Lernstrategien wichtig?
  • Was für Diagnosemöglichkeiten und -verfahren gibt es?
  • Welche Instrumente eigeen sich für die pädagogische Praxis?
  • Diagnostik - was nun?
     

Die Autorinnen
Dr. Gerda Hagenauer hat Erziehungswissenschaft (Pädagogik) an der Universität Salzburg studiert mit den Schwerpunkten Beratung, Intervention, Supervision, Kommunikative Kompetenz, Psychologie. Später arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Salzburg, Jena und Bern. Seit 2016 ist sie Dozentin für qualitative Methoden und Mixed Methods am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern.

Tina Hascher, Prof. Dr. habil., ist Ordinaria für Schul- und Unterrichtsforschung an der Universität Bern. Ihre Schwerpunkte sind Unterrichtsforschung, Lehr-Lern-Forschung, Emotionen und Wohlbefinden in Schule und Unterricht, Lernmotivation, schulische Gesundheitsförderung und Lehrerbildung. Neben der Lehre und Forschung ist sie in Weiterbildungen zu den Themenfeldern Unterrichtsqualität und Lehrer/innenbildung engagiert und arbeitet als Expertin in wissenschaftlichen Gremien, so u.a. als Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.

 


Fachartikel Lernstrategien herunterladen

nur für registrierte Benutzer/innen
Format: PDF-Dokument
Autor/innen: Tina Hascher und Gerda Hagenauer unter Mitarbeit von Gerold Brägger


Weitere Texte und Werkzeuge